Seven Card Stud
Jetzt BACKGAMMON spielen!



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 

7 Card Stud Regeln
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Seven Card Stud Regeln
Royal Flush Nun werde ich versuchen Ihnen die 7 Card Stud Regeln zu verdeutlichen.

Grundlagen:
Jeder Spieler erhält sieben Karten (vorausgesetzt, er bleibt bis zum Showdown in der Hand), von denen vier aufgedeckt für jeden sichtbar und drei umgedreht (und damit nur für den Spieler sichtbar) gegeben werden.
Am Ende einer Hand gewinnt die beste Fünf-Karten-Kombination.
Anders als andere Pokervarianten wird 7 Card Stud nur als Limit Option gespielt, es gibt also kein No Limit oder Pot Limit, wie z.B. beim Texas Holdem.

Vor dem Austeilen der Karten
Bevor die ersten Karten an die Spieler verteilt werden, muss jeder Spieler das Ante gesetzt haben.
Das Ante ist ein vorher bestimmter Betrag, den jeder Spieler in jeder Hand zu setzen hat, um aktiv mitspielen zu dürfen.

Erste Setzrunde
Sobald dies erfolgt ist, werden jedem Spieler zwei Karten verdeckt gegeben, sowie eine Karte offen hingelegt.
Die Reihenfolge des Setzens ist, im Gegensatz zu anderen Pokervarianten, nicht vorher definiert. Der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte muss hierbei anfangen und entweder als Bring-In (quasi ein Pflicht-Setzen) je nach Wahl eine halbe oder eine ganze Small Bet (bei einem $2/$4-Spiel also entweder $1 oder $2) setzen.
Sollten zwei Spieler den selben Kartenwert als niedrigste offene Karte haben, so entscheidet die Farbe darüber, welcher Spieler zuerst zu handeln hat (Reihenfolge: Pik, Herz, Karo, Kreuz).
Das Setzen wird dann im Uhrzeigersinn fortgesetzt, wobei bis zu drei Mal pro Setzrunde (also auch bei den späteren Runden) der Einsatz erhöht werden kann.

Hier klicken für die zweite Setzrunde...